garten1.gif (7335 Byte)
Home
Gartenanlage
Gartenbereiche
Bauliche Elemente
Wohnen im Garten
Balkongarten
Kuebelpflanzen
Rasen
Ziergarten
Wassergarten
ObstgartenGemuesegartenkraeutergarten.gif (3028 Byte)
Pflanzen
Gartenjahr
GartengeraeteElektrogeraetePflanzenschutzSammelsurium
 

 

Gartenanlage
Formbäume

      

formbaeume Die schnittverträglichen Formbäume  verschönern als grüne Kugeln, Pyramiden oder Tierfiguren den Garten und die Terrasse. Dachförmig gezogen können sie auch zu angenehmen Schattenspendern werden.
       
Formbäume benötigen weniger Fläche als Bäume, die nicht geschnitten werden, denn ihre Dimensionen lassen sich gut mit der Schere begrenzen. In Form geschnitten können Linden sogar im Vorgarten wachsen, und als Spalier gezogen benötigen Formbäume derart wenig Platz, so dass sie ein Haus vor Wind und Sonneneinstrahlung schützen. 
Andere Bäume wie die Hainbuche Carpinus betulus und der Feld-Ahorn Acer campestre, eignen sich ebenfalls gut für den Formschnitt. Diese Bäume können sowohl zu Dachformen, als auch zu   bogenförmigen Durchgängen gezogen werden. Für diese Formart sind sich nicht alle schnittverträglichen Gehölze geeignet, denn sie müssen ausreichend wuchsfreudig sein, um den Bogen schnell und dicht zu schließen.

Damit die markante Baumform allerdings auf Dauer auch erhalten bleibt, versteht es sich von selbst, dass ein regelmäßiger Schnitt dazu notwendig ist. Allerdings empfiehlt es sich -auch aus Sicherheitsgründen- den jährlichen Formschnitt den Fachleuten aus dem Garten- und Landschaftsbau zu überlassen, die zudem die passenden Geräte haben, um die Bäume in luftiger Höhe zu schneiden.


  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap